PHOTOVOLTAIKANLAGEN

Wie funktioniert eine PV-Anlage und wie profitiere ich davon?

Beides ist eigentlich ganz einfach: Treffen Lichtteilchen (Photonen) auf eine Solarzelle, erzeugen sie darin freie Ladungsträger, die in der Solarzelle nach positiven und negativen Ladungen getrennt zu äußeren Elektroden geleitet werden, so dass zwischen den Elektroden eine elektrische Spannung entsteht. Dadurch können die Ladungsträger in einem externen Stromkreis elektrischen Strom erzeugen. Der in der Solarzelle produzierte Gleichstrom wird mit einem Wechselrichter in den vom Verbraucher nutzbaren Wechselstrom umgewandelt.

Die von Ihrer Photovoltaikanlage in elektrischen Strom umgewandelte Sonnenenergie können Sie direkt in Ihrem Haushalt nutzen. So beziehen Sie Strom zum Festpreis.

Meist produziert Ihre Photovoltaikanlage im Sommer tagsüber mehr Strom als Sie verbrauchen. Den Überschuss können Sie gegen eine Vergütung ins öffentliche Stromnetz einspeisen. An sonnenarmen Tagen oder nachts beziehen Sie zusätzlich benötigten Strom vom Netzbetreiber.

Energiespeicher können hier als Puffer wirken: Ihr Stromspeicher ermöglicht es Ihnen, Ihren selbst erzeugten Strom jederzeit später, z. B. nachts, zu nutzen und damit Ihren Eigenverbrauch zu erhöhen.

Je größer der Anteil des selbst erzeugten Stroms an Ihrem Gesamtverbrauch ist, desto unabhängiger sind Sie von den seit Jahren steigenden Strompreisen. Ganz nebenbei leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz – jede PV-Anlage bedeutet größere Unabhängigkeit unserer Energieversorgung von der Atomkraft und von fossilen Energieträgern wie Kohle, Gas und Erdöl!

Wir verbauen ausschließlich Solarmodule renommierter Hersteller, die höchste Qualität, Langlebigkeit und beste Ertragsleistung garantieren.

Wie können Sie als Unternehmer von Photovoltaik profitieren?

Die Belegung von bislang ungenutzten Dachflächen – beispielsweise von Produktions- oder Lagerhallen – mit Photovoltaik bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Stromkosten dauerhaft zu senken. Mit Ihrem selbst produzierten Solarstrom sichern Sie sich langfristig einen niedrigen und stabilen Strompreis – Sie sparen rund 50% der Kosten gegenüber Industriestrom vom regionalen Stromnetzbetreiber.

Zusätzlich senken Sie durch Nutzung von Solarstrom den CO2-Ausstoß Ihres Unternehmens und sparen absehbar damit verbundene Kosten.

Die Investition in Photovoltaik ist nachhaltig, ein sichtbarer Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und damit gut für Ihr Image als verantwortungsbewusstes Unternehmen.


STROMSPEICHER

Wie funktioniert ein Stromspeicher und was sind meine Vorteile?

Das Speichern des Stroms aus Ihrer Photovoltaikanlage funktioniert wie bei einem Akku im Smartphone oder in einem Akkuschrauber. Deren Herzstück ist ein Lithium-Ionen-Akku. Dieser speichert Strom und gibt ihn wieder ab. Wenn mehr Strom auf dem Dach erzeugt als im Haus verbraucht wird, fließt der Strom nicht ins Stromnetz, sondern in den Speicher. Dies ermöglicht es Ihnen z. B., auch in den Abendstunden den eigenen Solarstrom zu nutzen, statt teuren Strom vom Netzbetreiber zuzukaufen. Mit einem Stromspeicher erhöhen Sie also Ihren Eigenverbrauchsanteil.

Je größer der Anteil des selbst erzeugten Stroms an Ihrem Gesamtverbrauch ist, desto unabhängiger sind Sie von den seit Jahren steigenden Strompreisen.

Speichergröße

Angepasst an den jeweiligen Bedarf wird die Speichergröße bzw. Speicherkapazität so, dass der Speicher groß genug ist, einen Haushalt vom Abend bis zum nächsten Morgen ca. zwölf Stunden mit Solarstrom zu versorgen. Ist das Speichersystem zu klein, kann nicht genug Energie gespeichert werden, um den Bedarf zu decken, so dass der Zukauf von Netzstrom erforderlich ist. Bei einem zu großen Speicher hingegen wird der nicht benötigte Solarstrom ineffizient gespeichert: Die Einspeisevergütung entfällt. Für die Wahl der richtigen Speichergröße ist die möglichst genaue Ermittlung des Strombedarfs in Ihrem Haushalt notwendig. Diesen berechnen wir aus Erfahrung auf Grundlage der Jahresstromverbräuche der vergangenen fünf Jahre.

Als regionaler Fachpartner von SENEC und ALPHA ESS bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Speicherlösungen ausgezeichneter Qualität an.

Speicherförderung

Bundesländer und Kommunen bieten verschiedene Förderprogramme für PV und Speicherlösungen an. Auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW fördert Photovoltaik-Speicher mit ihrem Programm „Erneuerbare Energien 270“. Möchten Sie die Förderung der KfW nutzen, wenden Sie sich bitte vor dem Kauf an Ihre Hausbank. Diese reicht Ihren Förderantrag für Sie bei der KfW ein und schließt den Kreditvertrag mit Ihnen.

Gern informieren wir Sie über die aktuellen Möglichkeiten zur Speicherförderung in Ihrer Region.


LADESÄULEN FÜR ELEKTROFAHRZEUGE

Mit Ihrem eigenen Strom unterwegs

Sie planen die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges oder fahren bereits mit E-Motor? Dann erweitern Sie doch Ihre PV-Anlage um eine eigene Ladesäule. Die Anschaffung von privat genutzten Ladestationen wird mit staatlichen Fördermitteln bezuschusst (KfW).

Als Unternehmer denken Sie vielleicht darüber nach, den Fuhrpark Ihres Unternehmens auf Elektrofahrzeuge umstellen? Oder Sie möchten Ihrer Belegschaft und Gästen die Möglichkeit bieten, ihre E-Fahrzeuge auf Ihrem Firmengelände zu laden?

Dann beraten wir Sie gern.


VIRTUELLES STROM-KONTO

Im Winter die Sommersonne nutzen – mit einem virtuellen Stromkonto

Im Sommer erzeugt Ihre Photovoltaikanlage meist mehr Strom als Sie direkt verbrauchen oder in der Batterie speichern können. Im Winter hingegen ist die Sonneneinstrahlung so gering, dass normalerweise Strom zugekauft werden muss. – Wäre es da nicht schön, den überschüssigen Ertrag der Sommersonne mit in den Winter zu nehmen?

Um hier für Ausgleich zu sorgen, bieten viele Batteriehersteller Ihnen die Nutzung eines „virtuellen Stromkontos“ an: Im Sommer speisen Sie Ihren Stromüberschuss in deren „virtuelle Strom-Cloud“ ein. In den dunklen Wintermonaten können Sie die entsprechende Menge Strom dann abrufen. So nutzen Sie den von Ihrem PV-System erzeugten Strom zu 100%.

Gern vermitteln wir Ihnen Cloud-Lösungen der von uns vertretenen Batteriehersteller.